AIG Planungs- und Ingenieurgesellschaft

Entwicklungsgebäude, Schwieberdingen

Bestehende Provisorien und Zusatzbedarf sowie auslaufende Betriebsgenehmigungen im Bestand machten eine Neuordnung der Prüfstandsflächen in Schwieberdingen erforderlich.

Im Gebäude Si 514 stehen in zwei Geschossen drei rund 1000 m² große Abschnitte frei aufteilbarer Prüf- standsflächen zur Verfügung. Die zentral angeordneten Erschließungsflure ermöglichen die Medienversorgung. Die Versorgung erfolgt aus einer Technikzentrale im Untergeschoss und einer Lüftungszentrale im Dachgeschoss. In einer angegliederte Bürospange sind Labore, Entwicklerbüros und Werkstätten untergebracht.

Das Gebäude Si 513 besteht aus drei Nutzgeschossen. Im Untergeschoss sind zwei Schallmessräume, Ver- und Entsorgungsflächen, Büros, Umkleiden, Lager und Technik untergebracht. Im Erdgeschoss sind Entwicklerbüros und im Obergeschoss Werkstätten und Prüfstände mit Kraftstoffversorgung angeordnet. Die dazu erforderliche umfangreiche Infrastruktur und Haustechnik ist in einer Technikzentrale im Dachgeschoss untergebracht.

Zum einen verbindet ein Zwischenbau mit Haupteingang, vertikaler Erschließung und Pausenflächen, verbindet die Gebäude Si 513 und Si 514 untereinander, zum anderen verknüpft ein Glas-Steg den Neubau-Komplex mit dem bestehenden Prüfstandsgebäude Si 511. Über einen unterirdischen Versorgungsgang wurde die zentrale Wärme- und Kälteversorgung angeschlossen.

Provisional solutions and additional needs as well as expiring approvals for the existing buildings all added up to make a reorganization of the test spaces at Schwieberdingen necessary. It became apparent that a new building would be the most economic solution.

Si 514 provides three sections of approximately 1,000 m² each that can be freely partitioned into separate test spaces spread over two floors. The centrally arranged shafts distribute the media required throughout the building. Building services are housed in a central technical unit in the base- ment supported by a ventilation unit on the top floor. A three-level extension houses laboratories, offices for devel- opers and workshops.

Building Si 513 has three floors providing usable space. In the basement are two sound measuring stations, waste management spaces and supply stations, offices, changing rooms, stores and building services. Offices for the developers are on the ground floor and workshops and test stations with fuel supplies are located on the top floor. The extensive infra- structure required by the operation and associated building technology is housed in a central services unit on the top floor.

An interposed element housing a main entrance, vertical connections and space for staff breaks connects Si 513 and Si 514. In addition, a bridge connects to existing test building Si 511. The central heat and cooling supplies were connected via an underground channel.