AIG Planungs- und Ingenieurgesellschaft

Verwaltungsgebäude, Arnstadt

Als vorerst letzter Baustein wurde am Standort Arnstadt 2 das Gebäude für zentrale Funktionen Arn 202 realisiert. Das Gebäude befindet sich im westlichen Bereich des Gesamtstandorts und grenzt im Südosten an die bestehende Cell Fab 2 (Arn 201). Durch einen verglasten Gang im 1. OG ist der Neubau mit den Gebäuden Arn 203 und Arn 206 verbunden.

Der Neubau gliedert sich in Bürobereich, TGA- und Kantinenbereich mit Technikzentrale und in Forschung und Entwicklung. Der F&E-Bereich bildet die komplette Prozesskette vom Ziehprozess, über Wafer-Sägen und Zellherstellung bis zur Modulfertigung ab.

Ergänzend sind zwei Eltern-Kind-Bereiche, Hauptpforte und Werksfeuerwehr sowie der werkärztliche Dienst im Gebäude integriert.

Die Bereiche Büro, TGA und Kantine wurden als Stahlbetonskelettbau (Konstruktionsraster 7,20 x 7,20 m) in Ortbetonbauweise realisiert. Die Technikzentrale wurde als Stahlrahmenkonstruktion im gleichen Konstruktionsraster ausgeführt. Das einschiffige Tragwerk für F&E besteht aus Stahlstützen und Stahlfachwerkbindern mit einem Konstruktionsraster von 7,20 x 36,00 m. Die lichte Höhe bis zur Dachkonstruktion beträgt 8,30 m. In einer Höhe von 5 m ist eine Gitterrost-Zwischenebene eingebaut, in der hauptsächlich Filter-/Lüftereinheiten zur Sicherstellung der erforderlichen Reinraumqualität eingebaut sind. Flächen für Lüftung und prozessbedingte Technik sind unterhalb der F&E-Halle im UG untergebracht.

Am und im Neubau kommt Solartechnik von Bosch zum Einsatz. Insgesamt sind 620 Lamellen mit Dünnschicht-Solarmodulen an der Süd-, West- und Nordfassade des Bürogebäudes als Energieerzeuger und Schattenspender angebracht. Die Flurdecke im 2. OG besteht aus semitransparenten Solarelementen, die nicht nur Strom erzeugen, sondern gleichzeitig für eine angenehme Lichtdurchflutung sorgen. Einschließlich der auf den Sheds im Bereich F&E montierten kristallinen Photovoltaikmodule wurden am Gebäude Arn 202. PV-Elemente mit einer Gesamtleistung von 231 kWp installiert.

Projektdetails

Bauherr: Bosch Solar Energy AG
Fertigstellung: Juli 2011

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close