AIG Planungs- und Ingenieurgesellschaft

Kindertagesstätte, Abstatt

Am Ortsrand von Abstatt, in Sichtweite zum Bosch Entwicklungsstandort, liegt die neue Kindertagesstätte PanaMa. Auf dem leicht nach Osten abfallenden Gelände wurde ein nach Süden ausgerichteter zweigeschossiger Bau entwickelt. Flache, auskragende Dächer und Balkone sowie farbige Sonnenschutzelemente prägen das Gebäude und empfangen Kinder und Eltern. In enger Abstimmung zwischen Gemeinde, pädagogischer Leitung und Architekten ist ein beispielhaftes Raum- und Nutzungskonzept entstanden.

Vom Vorplatz betritt man im Obergeschoss das Foyer mit Treppenhaus und Aufzug. Ein durch mobile Trennwände flexibel nutzbarer Mehrzweck- und Bewegungsraum, das Leitungsbüro, ein Elternsprechzimmer und die Küchen sind dem Eingangsbereich angegliedert.

In zwei Geschossen sind vier Gruppenbereiche mit 80 Kita-Plätzen entstanden. Jeder Gruppe ist ein Schlafraum zugeordnet, je zwei Gruppen teilen sich einen Sanitärraum mit Wickelplatz. Schiebetüren ermöglichen das Zusammenführen von zwei Gruppen, die sich im erweiterten Flur einen Essbereich teilen. Vier Räume bieten Platz für gruppenübergreifende Aktivitäten wie Musik, Werken und Kochen. Durch die Stiefelgarderobe im Gartengeschoss können alle Gruppen den Außenspielbereich erreichen.

Die Fassade ist durch die weiße glatte Plattenverkleidung, Holzlamellen, großzügige Verglasungen und farbige Sonnenschutzelemente bestimmt. Die Farben und Materialien setzen sich im Inneren fort. Jeder Gruppe wurde eine der Farben Rot, Orange, Gelb und Grün zugeordnet, die immer wieder auftaucht. In allen Räumen wurde ein Bodenbelag mit warmem Farbton verwendet. Große Aufmerksamkeit wurde der Akustik gewidmet. Dazu kamen schallabsorbierende Wandverkleidungen und Schallabsorber an der Decke zum Einsatz.

Durch die Optimierung der Wärmedämmung wurde der Transmissionswärmebedarf minimiert. Um den Energiebedarf für Frischluft zu reduzieren, ist das Gebäude mit einer Lüftungs-Wärmerückgewinnung ausgestattet. Die Südverglasung und die massive Bauweise der Decken hilft, passive Energiegewinne im Winter und in Übergangszeiten optimal zu nutzen. Im Sommer verschatten die Dachüberstände die verglasten Fassaden. Das Flachdach ist extensiv begrünt und für PV-Anlagen vorgerichtet.

Projektdetails

Bauherr: Gemeinde Abstatt
Gebäudetyp: Neubau
Fertigstellung: August 2011

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close